Wünschen Sie sich Spenden statt Geschenke. Sammeln Sie auf Ihrer gemeinsamen Veranstaltung für Ihre eigene Spendenaktion.

Es gibt viele Momente im Leben, die wir gerne mit anderen Menschen in unserem Umfeld teilen. Ein Geburtstag oder Jubiläum, eine Firmen- oder Gemeindefeier, die eigene Hochzeit oder das Weihnachtsfest.

Starten Sie Ihre persönliche Spendenaktion!

Folgen Sie Ihrem Herzen und bitten Sie Ihre Gäste um Spenden anstelle von Geschenken. Oder nehmen Sie den Firmenlauf, das Gemeindefest oder Jubiläum zum Anlass, gemeinsam eine persönliche Spendenaktion zu starten.

Nutzen Sie die Gelegenheit, um auch andere an Ihrer Freude teilhaben zu lassen. Bitten Sie um eine Spende für ihre eigene Aktion und unterstützen Sie damit ein Projekt von Franziskaner Helfen für Menschen, die unsere Hilfe so dringend brauchen.

 

Eigene Spendenaktion starten

Ihre Spendenaktion für ein Projekt

Flutkatastrophe Deutschland: Nothilfe für die Opfer der Hochwasser

Remagen, Ahrweiler, Rheinland-Pfalz

Flutkatastrophe Deutschland: Nothilfe für die Opfer der Hochwasser

Eine der schwersten Unwetterkatastrophen Deutschlands hat die Ahr-Region in Rheinland-Pfalz zerstört, Menschen haben ihr Leben, ihre Angehörige und ihr gesamtes Hab und Gut verloren. Die Franziskanerinnen helfen mit Lebensmitteln, medizinischer und psychologischer Hilfe, Mobiliar und Hygieneartikel. und der Einrichtung eines Nothilfefonds.

Kleidung und Schuhe für 40 Straßenkinder und -Jugendliche

Port-au-Prince, Haiti

Kleidung und Schuhe für 40 Straßenkinder und -Jugendliche

Im Kinderzentrum der Franziskaner in Port-au-Prince leben zurzeit 25 Waisen, weiter kümmern sich die Brüder um Straßenkinder vor Ort. Da die Kinder schnell wachsen, fehlt es an Kleidung und Schuhen.

Schulbesuch für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben oder Waisen sind

Port-au-Prince, Haiti

Schulbesuch für Kinder und Jugendliche, die auf der Straße leben oder Waisen sind

Nach dem Erdbeben 2010 oder durch Krankheit und Gewaltverbrechen sind viele Kinder zu Waisen geworden. Diesen Kindern soll der Schulbesuch inklusive Schulunifrom und Lehrmaterialien ermöglicht werden.

Franziskanische Kinderhilfe Aleppo

Aleppo, Syrien

Franziskanische Kinderhilfe Aleppo

Eine Ganze Kindergeneration in Aleppo kennt nur Krieg und Leid. Die Schwestern und Brüder helfen den Kindern und Jugendlichen vor Ort, unterstützen sie und geben ihnen Halt.

Schutz der Kinderrechte und Prävention gegen Menschenhandel

Simlaguri, Indien

Schutz der Kinderrechte und Prävention gegen Menschenhandel

In einem umfangreichen Aufklärungsprogramm zu Kinderrechten und der Prävention gegen Menschenhandel sollen im indischen Simlaguri in 27 Dörfern rund 15.800 Familien erreicht werden.

Hunger in Uganda

Bududa-Mbale, Uganda

Hunger in Uganda

Durch Dürren und anschließende Stüme ist die ganze Ernte in Bududa-Mbale zerstört. Die Menschen stehen vor dem Nichts, hungern und beginnen zu fliehen.

Sprechstunde im mobilen Krankenhaus

Chapare, Bolivien

Sprechstunde im mobilen Krankenhaus

In der Region Chapare in Bolivien gibt es keine Gesundheitspraxen und Kliniken. Deswegen ist unser mobiles Krankenhaus genau dort unterwegs, um den Menschen zu helfen.

Südsudan: Erste Schritte der Veränderung

Yambio, Südsudan

Südsudan: Erste Schritte der Veränderung

Eine Zufluchtsstätte für Frauen im Südsudan, die dringend Hilfe und einen sicheren Ort brauchen.

Berufliche Ausbildungen für Jugendliche von der Straße

Port-au-Prince, Haiti

Berufliche Ausbildungen für Jugendliche von der Straße

Ihr Wunsch ist es, Elektriker zu werden, Schweißer, Schneider oder Hotelfachfrau. Die beste Perspektive für Jugendliche von der Straße: Eine Berufsausbildung.

20 Wassertanks für Kabira

Kabira, Kenia

20 Wassertanks für Kabira

Der Fluss ist ausgtrocknet und der Weg zur nächsten Wasserquelle ist weit. Im kenianischen Kabira gibt es kein sauberes Wasser.

Wo Hilfe benötigt wird

Weltweit

Wo Hilfe benötigt wird

Die Not der Menschen weltweit ist so vielfältig wie die Maßnahmen, die es braucht, um das Leid zu lindern.
Im Jahr 2018 hat die Missionszentrale der Franziskaner dank der großen Unterstützung durch zahlreiche Spenderinnen und Spender 650 Projekte in 65 Ländern gefördert. Geben Sie den Erlös Ihrer eigenen Spendenaktion dorthin, wo Hilfe gerade dringend benötigt wird.

Aktuelle Spendenaktionen

FundraisingBox Logo

Aktuelle Projekte

    • Milchkühe für ein Kinderheim

      Mbingu, Tansania

      Milchkühe für ein Kinderheim

      St. Elisabeth heißt das Waisenhaus in der Gemeinde Mbingu, das Schwester Sapienta mit ihren Mitschwestern leitet. Zurzeit leben 73 Babys und Kleinkinder bei ihnen.

    • Wühlen nach Essensresten

      Recursolândia, Brasilien

      Wühlen nach Essensresten

      Immer mehr Menschen sind in der Umgebung der Franziskanerinnen in Recursolândia gezwungen, im Müll nach Essensresten zu wühlen, um überleben zu können.

    • HILFE FÜR LEMBERG UND MOSTISKA

      Lemberg und Mostiska, Ukraine

      HILFE FÜR LEMBERG UND MOSTISKA

      Seit Beginn des Krieges in der Ukraine und der damit eingetretenen Flüchtlingsströme helfen die Franziskanerinnen in Lemberg und anderen Orten den Menschen, sie brauchen dringend unsere Unterstützung.

    • Förderung von Kindern und Jugendlichen der Ethnie Wichi in fünf Jugendzentren

      Embarcación, Salta/ Argentinien

      Förderung von Kindern und Jugendlichen der Ethnie Wichi in fünf Jugendzentren

      Viele Kinder der in Armut lebenden Ethnie der Wichi brechen bereits in der Grundschule ab, die Kinder zu fördern und zu versorgen ist den Schwestern im Norden Argentiniens ein großes Anliegen.

    • Solidaritätskörbe

      Texiguat, Honduras

      Solidaritätskörbe

      Schwester Eni Catarina und ihre Mitschwestern in der Kleinstadt Texiguat haben es sich zur Lebensaufgabe gemacht, Kranken, Armen und Bedürftigen verantwortungsvoll und fürsorglich zu helfen.

    • Strom für die Gesundheit

      Metahara, Äthiopien

      Strom für die Gesundheit

      „Seit Wochen ist die Stromversorgung aufgrund einer Überschwemmung in unserem Gesundheitszentrum unterbrochen. Wir sind vor die Herausforderung gestellt, ohne Kühlgeräte und ohne Licht für eine gute Versorgung der Patientinnen und Patienten zu sorgen. Immer wieder ist das unmöglich,“ schreibt uns Schwester Dagimawit.

    • Sieben Jahre ohne Schule

      Eware, Amazonas, Brasilien

      Sieben Jahre ohne Schule

      Nach sieben Jahren ohne Schule möchte Pater Paolo für die Kinder des Amazonasdorfes endlich wieder eine Schule aufbauen.

    • Ein Brunnen für ein ganzes Dorf

      Ziga, Korsimoro, Burkina Faso

      Ein Brunnen für ein ganzes Dorf

      Pater Léonard möchte in Ziga einen geschlossenen Tiefbrunnen bauen, um den Zugang zu sauberem Trinkwasser sicherzustellen. Dafür bittet er uns um Hilfe

    Ihre Spende in guten Händen

    Als Träger des Spendensiegels des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen DZI verpflichten wir uns nachweislich dem verantwortungsvollen und nachaltigen Umgang mit Spenden.

    Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!