Unsere Projekte für Frauen

Lahore, Pakistan

Bildung ermöglichen und Frauen stärken

Tradition, Armut, kein Zugang zu Schulen, Sicherheitsgefahren für Mädchen, bewaffnete Konflikte, kulturelle Barrieren – all das sind Gründe, warum fast die Hälfte der
Mädchen und Frauen in Pakistan keine Schule besucht und somit nicht lesen und schreiben kann.

Nakuru, Kenia

Perspektiven schaffen im Frauengefängnis

Eine Perspektive schaffen für die Zeit nach der Haft, Unterstützung, damit sich die Frauen selbst versorgen können – diese wichitge Hilfe leisten die Franziskanerinnen im Frauengefängnis von Nakuru

Kandawala, Sri Lanka

Hilfe für werdende Mütter

Schwester Irine und ihre Mitschwestern helfen in Kandawala, wo sie können. In ihrer unmittelbaren Umgebung gibt es 25 schwangere Frauen, die in bitterster Armut leben.

Konotop, Ukraine

Nothilfe für alleinerziehende Frauen mit Neugeborenen, Kindern und Familien

Gerade die allein gelassenen Frauen und Babys in der Ukraine wollen die Franziskaner mit Babymilch und Kindernahrung, Kinderwägen und -Bettchen, sowie Babykleidung unterstützen.

Gialai, Vietnam

Ausstattung eines Computer- und Sprachlabors zur Förderung von Mädchen

Mädchen der ethnischen Minderheiten sind in Vietnam besonders benachteilgt. Die Franziskanerinnen wollen sie mit Bildungsprogrammen in den Bereichen Computerkenntnisse, Sprachfähigkeiten und Musik unterstützen.

Tambesra, Indien

Autonomie und Selbstbestimmung für Frauen

Für die Frauen der Region haben die Franziskanerinnen ein umfassendes Programm aufgebaut, um ihnen Wissen in den Bereichen Gesundheit, Hygiene, Kleingewerbe, Gärtnern und Erziehung anzubieten.

Medellín, Kolumbien

Hoffnung und eine neue Zukunft

Frauen, die zum Überleben in der Prostitution arbeiten, sollen durch Unterstützung und Bildung ihre Würde wiedererlangen, ihre Rechte kennen und für sich einstehen können.

Manjacaze, Mosambik

Alleinstehend und mittellos

Mittlerweile ist es auch auf dem afrikanischen Kontinent angekommen, dass viele Familien und junge Menschencsich nicht mehr um die Älteren kümmern können. Viele ältere Menschen bleiben allein. Besonders betroffen sind Frauen.

Joal Fadiouth, Senegal

Bildung schafft Lebensperspektiven

Mit dem Bildungszentrum gelingt es den Franziskanerinnen, den jungen Frauen im Alter von 14 bis 20 Jahren eine Perspektive zu geben. Jedes Jahr beenden 60 Mädchen ihre Ausbildung.

Indien Mädchen Berufsausbildung MZF

Kurkurio, Ranchi, Jharkhand, Indien

Berufsbildung statt Zwangshochzeit

Mit einer Ausbildung zur Schneiderin oder als Pflegekraft können junge Mädchen eigenes Einkommen erwirtschaften, finanziell unabhängig werden und so auch weitestgehend von einer sehr frühen Zwangsheirat bewahrt werden.

Simlaguri, Indien

Schutz der Kinderrechte und Prävention gegen Menschenhandel

In einem umfangreichen Aufklärungsprogramm zu Kinderrechten und der Prävention gegen Menschenhandel sollen im indischen Simlaguri in 27 Dörfern rund 15.800 Familien erreicht werden.

Gumia/Jharkhand, Indien

Berufsbildung für mehr Eigenständigkeit

Die Franziskanerinnen möchten 80 jungen Frauen, meist sind es Witwen, eine Ausbildung anbieten. So erhalten sie finanzielle Eigenständigkeit und das Selbstvertrauen wächst.

Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!