Wie eine große Perle liegt Sri Lanka im Indischen
Ozean. In dieser Perle herrschen vielerorts große
Not und Armut.

Die Corona-Krise hat auch hier die Armen am schwersten getroffen. Im franziskanischen
Nähzentrum von Colombo haben 30 Frauen ihre Arbeit von heute auf morgen verloren. Sie konnten ihren Dienst bis jetzt nicht wieder aufnehmen. Die Regierung versprach
eine monatliche Unterstützung. Bis heute kam nichts davon an. Hunger breitet sich aus.

Auch die Franziskanerinnen kommen an ihre Grenzen, um Hilfe leisten zu können. Weil sie sich den ehemaligen Mitarbeiterinnen mit ihren Familien verpflichtet fühlen und die große Not täglich miterleben, bittet Schwester Mary uns um Unterstützung.

Mit unserer Hilfe können 30 Frauen mit ihren Familien notwendige Grundnahrungsmittel wie Reis, Linsen, Gewürze und Tee für drei Monate bekommen und müssen so, bis sie ihre Arbeit wieder aufnehmen dürfen, keinen Hunger mehr erleiden.

Mission:
Wichtige Grundnahrungsmittel für hungernde Familien

  • Wo: Colombo, Sri Lanka
  • Wem wird geholfen: 30 Frauen aus der Näherinnenwerkstatt und ihren Familien
  • Wer ist vor Ort: Schwester Mary
  • Benötigte Mittel: 6.700 Euro
IMG_1403
IMG_0244
IMG_1002
IMG_1029

Bitte helfen Sie den notleidenden Frauen und ihren Familien!

Hier ist unser Projekt

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Ihre Spende in guten Händen

Als Träger des Spendensiegels des Deutschen Zentralinstituts für soziale Fragen DZI verpflichten wir uns nachweislich dem verantwortungsvollen und nachaltigen Umgang mit Spenden.

Weitere Projekte

    Newsletter: Immer auf dem Neusten Stand!